Gefrierschrank, Gefriertruhe & Co. Tipps zum Kauf

Das solltest du beachten bevor du eine Gefriertruhe, einen Gefrierschrank oder eine Kühl-Gefrierkombination kaufst

Sitetags: Gefrierschrank, Gefriertruhe, Kühl-Gefrierkombination
ble
n.a.

Der Markt für Gefrierschrank und Co. wird von Jahr zu Jahr unübersichtlicher und größer. Ständig wird mit Werten und Begriffen in Prospekten und Internet für Gefriertruhen oder Kühl-Gefrierkombinationen geworben, die sicherlich nicht selbsterklärend sind. Dieser Artikel zum Thema Gefriergeräte soll einen ersten Überblick und Hilfestellung zum Kauf von Gefrierschränken und -truhen geben.

Wie groß sollte eine Gefriertruhe sein?

Egal welches Gefriergerät du am Ende kaufen wirst, grundsätzlich entscheident ist, was du damit vorhast. Sollen große Mengen Fleisch (¼ Rind oder Schwein) jedes Jahr eingefroren werden oder die im Garten große Gefriertruhe zum einfrieren von Lebensmitteln - Gefriergeraeteangebauten Gemüse und das Obst großzügig für den Verbrauch außerhalb der Saison eingefroren werden, so sollte man sicher über die Anschaffung einer Großräumigen Gefriertruhe oder entsprechendem Gefrierschrank nachgedacht werden. Hier bieten sich Gefriergeräte jenseits der 200Liter Nutzinhalt an. Sollen dagegen nur einige Tiefkühlprodukte sowie Essensreste und das Speiseeis zum Nachtisch eingefroren werden, so wäre eine Gefriertruhe oder großer Gefrierschrank sicherlich reichlich überdimensioniert und eine Kühl-Gefrierkombination bietet sich für den Kauf an.

Man rechnet etwa 40-80 Liter Nutzinhalt pro Person bei einer normalen Nutzung der Gefriergeräte. Hat man vor die Kühltruhe intensiv zu nutzen, kann man auch bis zu 120 Liter je Person an Stauraum einrechnen.

Energieeffizienz und Energielabel bei Gefriertruhen

Wie die meisten Elektrogeräte für den Haushalt haben auch alle Gefrierschränke und –Truhen ein Energielabel mit den bekannten Werten A+++, A++, A+, etc. beigefügt, sodass der Verbraucher auf einen Blick die Effizienz mit dem die Geräte arbeiten, erkennen kann. Heutzutage (2013) machen im Prinzip nur zwei Kategorien des Energielabels Sinn. Nur A+++ und A++ Gefriertruhen und Kühl-Gefrierkombinationen sind in ihrem Preis-Leistungsverhältnis stimmig. Dies gilt allem voran A++. Sind A+++ Geräte zum Teil noch recht hochpreisig im Handel zu kaufen, so sind die nur wenig höher im Verbrauch liegenden A++ Geräte auch für kleine Geldbeutel gut erschwinglich.

Energielabel mit Schukostecker für GefriergeräteIn den meisten Fällen rechnen sich die Mehrausgaben für ein A++ bzw. A+++ Gerät in wenigen Jahren zu der etwas günstigeren Konkurrenz mit schlechteren Energiewerten auf, kann man doch davon ausgehen, dass Gefriertruhen und Gefrierschränke meist 15 Jahre+ im Einsatz sein werden. JE nach Verbrauchsunterschied, kann ein beim Kauf besseres Gerät seinen günstigeren Kollegen im Preis schnell auch doppelt und mehr im Laufe des Gerätelebens einsparen. Nachrechnen lohnt hier auf jeden Fall!

Ausnahmen zum oben Beschriebenen stellen eventuell Klein- und Kleinstgeräte dar, die ihren Einsatz zum Beispiel im Campingwagen oder im kleinen Ein-Personen Haushalt finden. Durch die besonders kompakte Bauform ist eine besonders gute Isolierung des Gerätes nur bedingt oder mit großem Aufwand möglich. Allerdings sollte auch hier zumindest das Label mit A+ als Maß der Dinge angesehen werden.

Wie kalt muss die Gefriertruhe werden?

Will man „richtig“ einfrieren und Lebensmittel entsprechend lange lagern, so muss ein Gerät mit 4 Sternen **** angeschafft werden. Nur diese Gefrierschränke können dauerhaft die erforderlichen -18°C (und tiefer) erreichen und halten. Alle anderen Bezeichnungen und Sternezahlen eignen sich ausschließlich für kurzzeitige Lagerung von Lebensmitteln. Also unbedingt darauf achten (gilt besonders für Kühl-Gefrierkombinationen), dass eine 4 Sterne Bezeichnung am Gerät vorhanden ist.

Wartung und Reinigung des Gefrierschrankes

Man sollte sich immer vor dem Kauf eines Gefriergerätes darüber im Klaren sein, dass die Geräte regelmäßig innen und außen gereinigt und ggf. auch gewertet werden sollten. Im besonderen Maße gilt dies für das Abtauen bei Geräten die nicht über ein „No-Frost-System“ verfügen. Je nach Häufigkeit und Dauer Öffnung des Gerätes bei Lebensmittelentnahmen, kann sich innerhalb eines Jahres schnell eine zentimeterdicke Eisschicht im Inneren am Rand absetzen und den Energieverbrauch der Gefriertruhe erheblich (um bis zu 100% mehr) steigern. Auch sollte jedes Gefriergerät wenigstens einmal im Jahr komplett gereinigt werden um unangenehme Gerüche zu beseitigen etc. Wer also nicht in der Lage ist (oder keine Lust hat) diese regelmäßigen Arbeiten durchzuführen, sollte am besten den Nutzinhalt so klein wie möglich wählen und die Vorratshaltung durch Einfrieren auf ein Minimum beschränken.

Platz und Aufstellort von Gefrierschränken und Gefriertruhen

Kühl-Gefrierkombinationen sind meist noch am einfachsten in den Küchenbereich zu integrieren, da ja häufig schon ein Platz für den Kühlschrank vorgesehen ist. Als Einbau Variante sind Kühl-Gefrierkombinationen hier bestens platzierbar. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass die Kühl-Gefrierkombination nicht direkt neben dem Herd oder Backofen platziert werden sollte um unnötige zusätzliche Energieverluste zu vermeiden.

Gefrierschränke passen immer gut in irgendwelche Raumecken, haben sie doch die gleiche Breite wie gängige Kühlschränke (Standardmaß liegt bei etwa 53-68cm Breite. Gefrierschrank offen und gefüllt mit LebensmittelnAls Sondermaß sind aber auch schmalere Geräte im Handel erhältlich (allerdings meist gegen Aufpreis). Ansonsten gelten für Gefrierschränke ähnliche Bedingungen wie für Kühl-Gefrierkombinationen.

Last but not Least ist noch die klassische Kühltruhe im Angebot. Kühltruhen bieten generell am meisten Platz zum Einfrieren, benötigen aber auch relativ viel Freiraum an ihrem Aufstellort. Nicht nur die Breite (bis zu 2Meter), sondern auch die Klappenöffnung lässt Gefriertruhen besonders viel Raum einnehmen. Daher eignen sie sich in der Regel nicht zum Aufstellen in der Küche. Keller, Garagen oder Abstellräume sind hier die richtige Standortwahl. Achtung, Gefriertruhendeckel werden gerne als Ablagefläche für alles Mögliche missbraucht. Achten Sie darauf, dass keine zu schweren Gegenstände auf der Klappe abgestellt werden (wenn es denn gar nicht anders geht) um Beschädigungen (Brüche, verzogener Kunststoff etc.) zu vermeiden.


ANZEIGE
Bomann GS 199 Gefrierschrank / A++ / 140 kWh/Jahr / 80 Liter / weiß*

H: 84,5 cm, B: 54,5 cm, T: 57,0 cm, Gefriervermögen: 6,0 kg/24h, •4 Gefrierschubladen, Eiswürfelschale, Türanschlag wechselbar

mehr Info`s
ANZEIGE
Siemens GS33NVW30 Gefrierschrank / A++ / 220 L / weiß *

Gefriervermögen: 20 kg/24 h, Lagerzeit bei Störung: 19 h, 2 Intensiv-Gefrierfächer, noFrost, 1 bigBox, Warnton bei offener Tür.

mehr Info`s
ANZEIGE
Beko HSA 24530 Gefriertruhe / A++ / 230 liter / 186 kWh/Jahr*

Abmessungen: 72,5 x 110,1 x 86 cm, Abschließbar, Fassungsvermögen: 230 Liter.

mehr Info`s
ANZEIGE
12 Stück Tiefkühldosen 0,7 Liter -40 °C bis +95 °C*

Zum Einfrieren bis - 40 °C und gleichzeitig zum Auftauen und Erhitzen in der Mikrowelle bis + 95 °C geeignet. Polypropylen PP - enthält KEIN Bisphenol A

mehr Info`s
ANZEIGE
BEEM Germany Click-Fresh, 32-teiliges Aufbewahrungsboxenset*

Ideal zum Einfrieren, Aufbewahren und Erwärmen. Verschiedenste Größen, lassen sich gefüllt oder ungefüllt leicht ineinander clicken und stapeln. Spülmaschinengeeignet.

mehr Info`s